Das ehemalige Zementwerk der Firma Perlmooser befindet sich am südwestlichsten Teil Wiens im Dürren-Liesing Tal an der Kaltenleutgebener Straße. Nach einer über 100 Jahre alten Industriekultur sollte, gerüchteweise, ein Managementfehler das "Aus" für den Standort bedeutet haben. Die Geschäftsleitung der Firma Perlmooser verkaufte die Anteile ihrer Firma an den französischen Baustoffmulti Lafarge, in der Hoffnung, das Werk und die Arbeitsplätze zu sichern. Doch bereits ein knappes Jahr später wurden die Pforten zur Fabrik Mitte der 90er Jahre des 20.Jahrhunderts für immer geschlossen. Dutzende Mitarbeiter standen plötzlich ohne Arbeit da.
Zustand heute: Aufgrund der Lage an einem Hang in einem schmalen Tal thront die Zementfabrik noch heute wie eine Burgruine hoch über der Kaltenleutgebener Straße, und das zu beiden Seiten. Obwohl das Grundstück als solches in einem eher teureren Teil Wiens liegt, steht das Werk bis heute unverändert als stummer Zeuge einstiger Größe. Große Silotürme mit bis zu einer Höhe von 77m lassen die Fabrik auch weithin sichtbar erscheinen. Etwaige Umbaupläne haben sich bislang an den ungeheuren Kosten einer Nachnutzung zerschlagen. Mit etwas Glück bleibt uns Urban Explorern somit möglicherweise noch über Jahre dieses "herrliche" Gebäude erhalten.

(Anmerkung: Leider hatte die Digicam eine Datumseinstellung bei Fotos mit Blitz, wir bitten daher, die Datumsanzeige bei einigen Fotos zu entschuldigen.)







zurück zur Startseite